Die Ethnologische Gesellschaft Hannover (EGH)

Altaraufsatz aus China; Kupfer mit farbigem Cloisonné-Dekor (Zellenschmelz); Stege vergoldet; Höhe 21 cm (mit Aufsatz 35 cm); um 1800 - Foto: EGH

Die Ethnologische Gesellschaft Hannover e.V. wurde 1967 als Freundes- und Förderkreis der Völkerkunde des Niedersächsischen Landesmuseums gegründet und ist seit 1995 als gemeinnütziger Verein anerkannt. Die Freunde der Völkerkunde möchten, gerade auch in Zeiten leerer öffentlicher Kassen, dazu beitragen, dass die Völkerkunde des Museums mehr als ihre grundlegenden Aufgaben wahrnehmen kann.

Darüber hinaus möchten wir das Interesse an Völkerkunde wecken und durch unsere Veranstaltungen Kenntnisse und Einsichten vermitteln, die zum Verständnis anderer Kulturen beitragen. So kann nicht nur der Respekt vor anderen Kulturen gefördert, sondern auch eine kritische Betrachtung der eigenen Kultur ermöglicht werden.

Wir unterstützen die Arbeit der Völkerkunde des Niedersächsischen Landesmuseums Hannover und tragen mit unserem Programm zu einem abwechslungsreichen Veranstaltungsangebot bei.

Unsere Programmschwerpunkte sind:

  • Vorträge, Vorführungen und Führungen zu aktuellen und klassischen ethnologischen Themen.
  • Besondere Veranstaltungen aus den Bereichen Musik, Tanz, Theater aus aller Welt.
  • Exkursionen und Besichtigungen mit fachkundigen Führungen vor Ort und weitere Aktivitäten.